Banner für Düsseldorf

Op dr Hongk jekomme

Auf den Hund gekommen Aus Düsseldorf stammt diese Glosse über die Vorzüge eines Vierbeiners. Dieser Text auf Düsseldorfer Platt ist von der Autorin Monika Voss verfasst worden. Mit dem geschriebenen und gesprochenen Wort setzt sie sich dafür ein, dass Düsseldorfer Platt lebendig bleibt. In Düsseldorf ist ihre Kolumne auf Platt Weiterlesen…

Banner für Kettwig

K.T.V. 1870

Kettwiger Turnverein 1870 Aus Kettwig stammt diese Geschichte über den Kettwiger Turnverein die sich nach der Jahrhundertwende um 1900 zugetragen hat. Im Mittelpunkt steht die Stadthalle „Zum Luftigen“, heute Am Bögelsknappen 1, die über lange Jahre Treffpunkt der Kettwiger Turner war. Nach vielen abwechslungsreichen Nutzungen wurde das Gebäude nach dem Weiterlesen…

Banner für Kettwig

Langenbögeler Blötschekermes

Langenbügeler Holzschuhkirmes Aus Kettwig stammt diese Geschichte von der Kirmes, die sich nach der Jahrhundertwende um 1900 zugetragen hat. Noch heute wird die Tradition dieses Volksfestes in der Ortschaft Isenbügel als „Blotschenball“ gepflegt. In der Übersetzung ist aufgrund der historischen Entwicklung nicht länger von Langenbügel die Rede, sondern von Isenbügel. Weiterlesen…

Banner für Kettwig vor der Brücke

Kermeß en Langenbügel

Kirmes in Langenbügel Aus Kettwig vor der Brücke stammt die Geschichte von der Langenbügeler Kirmes um 1870. Die Tradition des Volksfestes wird heute in der Ortschaft Isenbügel fortgesetzt und findet als Blotschenball in jedem September statt. Im Jahre 1928 wurde sie von der Kettwiger Zeitung in der Rubrik „Bergsche Rabauen“ Weiterlesen…

Banner für Meiderich

Dä Gas – Dat Süppke

Der Gast – Das Süppchen Aus Meiderich und Mülheim an der Ruhr belegt ist das Gedicht über den kleinen Josef und das Tischgebet. Eine kleine Erzählung, die in verschiedenen Orten verbreitet ist, wird in der Region auch „Wanderdöneken“ genannt. Neben den Titeln lassen sich auch kleine inhaltliche Unterschiede festmachen. In Weiterlesen…

Banner für Elberfeld

Gespräch zwischen zwei alten Elberfeldern

Aus Elberfeld stammt dieses Gespräch zweier Alteingesessener über das neueste technische Wunderwerk der Zeit – die Eisenbahn nach Düsseldorf. Im Jahre 1854 wurde diese Erzählung vom Kölner Sprachforscher Johann Matthias Firmenich-Richartz als Beispiel für die in Elberfeld gesprochene Mundart in die umfangreiche Sammlung deutscher Dialekte „Germaniens Völkerstimmen“ aufgenommen. Damit Sie Weiterlesen…

Banner für Kettwig vor der Brücke

Meeister Ihlig

Meister Eilig Aus Kettwig vor der Brücke stammt die Geschichte vom alten Meister Ihlig und seinen außergwewöhnlichen Erlebnissen. Im Jahre 1928 wurde sie von der Kettwiger Zeitung in der Rubrik „Bergsche Rabauen“ veröffentlicht, in der Texte über die Zeit des alten Dorflebens südlich der Ruhr in Kettwig vor der Brücke Weiterlesen…

Banner für Werden

Welm Hülskötter on sin Prossionsleed

Wilhelm Hülskötter und sein Prozessionslied Aus Werden stammt diese Geschichte von der Marienprozession von Werden durch das Niederbergische bis nach Neviges Im Jahre 1987 ist sie als Beitrag des Werdener Pädagogen und Mundartdichters Hubert Göbels in den Werdener Nachrichten erschienen. In neuerer Zeit wurde sie als Beispiel für Waddisch Platt Weiterlesen…