Danksagungen


hochdeutsch

Das Projekt „Bergisch Platt“ dankt alljenen herzlichst, die sich mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissenschatz für den Ausbau der Seite eingesetzt haben. Mithilfe der zusätzlichen Dokumente und ihrer Expertise war es möglich, weitere Einträge zu erstellen und hier für alle Interessierten zugänglich zu machen. Um die besondere Wertschätzung gegenüber ihrem Einsatz auszudrücken, finden sich ihre Namen an dieser Stelle wieder.

Kettwiger Mundart

De Sitte vam „Berjesch Platt“ wöul de jonze Lüdd ewes en groaten Dank utspreken, die alt jet biejedroage hannt, för dat Stücksken öm Stücksken mie toausahmen kummt. Dörch de veele Bläder on nette Vertellsches öm’t Platt hannt se’t parat jemaat, nöue Textsches för önk hie opteschriewen. Den Insatt för uss plattdütsche Sprook deiht mech besongersch völl Freud, soa dat en groaten Deel vam Erwe för de Toaukonft koun erhoale bliewe. Dröm stohn all die Namen hei an der Stell.

F

Franz Firla

Den Mundarten seiner Wahlheimat Mülheim an der Ruhr ist Franz Firla besonders verbunden. Auch über die Stadtgrenzen hinaus hat er mithilfe von Muttersprachlern und dem Platt Verbundenen eine große Sammlung plattdeutscher Texte zusammengetragen. Ein Ergebnis ist das im Jahr 2008 erschienene Buch „RuSaKeWe“ über die Mundarten des unteren Ruhrtales. In diesem präsentieren sich die Ortsdialekte von Ruhrort, Saarn, Kettwig und Werden. Einige dieser Texte und auch weitere Materialien finden sich auch auf diesen Seiten wieder und wurden von Herrn Firla gerne zur Verfügung gestellt.

Kategorie: Franz Firla


K

Eheleute Kleine-Doepke

Dr. Ilse und Hans-Hermann Kleine-Doepke

Das Vermächtnis des niederbergischen Heimatdichters Carl Schmachtenberg ist das Anliegen seines Urgroßneffen Hans-Hermann Kleine-Doepke und seiner Gattin Frau Dr. Ilse Kleine-Doepke. Das reichhaltige literarische Erbe erfreut sich auch heute noch großer Bekanntheit im Bergischen Land. Aus Anlass des 86. Jahresgedenkens an Carl Schmachtenberg haben sie handschriftliche Aufzeichnungen seiner Großnichte bereitgestellt, die in einem Artikel auf dieser Seite aufbereitet wurden.

Kategorie: Eheleute Kleine-Doepke


V

Günter Voss

Günter Voss aus Kettwig ist seit 2013 Vorsitzender des Kettwiger Museums- und Geschichtsfreunde e.V. Sein großes Interesse gilt den vielen Bereichen der örtlichen Stadtgeschichte, zu denen er bereits verschiedene Werke veröffentlicht hat. Eines von diesen befasst sich explizit mit den Kettwiger Mundarten nördlich und südlich der Ruhr, wohlweislich, dass eine bedeutsame Sprachgrenze quer durch den Ort verläuft. Sein Buch „Nau! Meester Ihlig“ ist 2008 erschienen. Mit literarischer Unterstützung und freundlichen Anregungen hat er sich für dieses Projekt eingesetzt.

Kategorie: Günter Voss